Flyball: Für alle Hunde, die Bälle lieben!

Hunde Nachtrichten Tiere

Flyball ist ein sehr lustiger und aktiver Mannschaftssport für Hund und Besitzer. Möchten Sie mit Ihrem Hund arbeiten und möchten Sie zusammen mit anderen Paaren ein Team bilden? Ist Ihr Hund völlig verrückt und mag es aktiv zu sein? Dann ist der Hundesport Flyball wohl etwas für Sie. Gerne erzählen wir Ihnen mehr über Flyball und besprechen auch, wann dieser Sport für Sie und Ihren Hund geeignet ist oder nicht.

Der Ursprung des Flyballs
Die wörtliche Übersetzung von Flyball lautet “Flyball” und der Sport hat seinen Ursprung in Amerika. Hundefliegenball ist seit 1985 ein offiziell anerkannter Hundesport. Der gebürtige Kalifornier Herbert Wagner wollte einmal eine Aktivität für seinen Hund entwickeln, die dem Hund genügend Bewegung gibt, aber dafür musste er nicht viel selbst tun. Zu diesem Zweck entwickelte er ein Gerät, mit dem ein Ball abgefeuert werden konnte, den wir heute als Flyball-Gerät kennen. Erst später traten Menschen in Teams gegeneinander an und Hindernisse wurden der Strecke hinzugefügt. Flyball wurde erstmals 1990 in den Niederlanden eingeführt und tritt heute sogar in ernsthaften Wettkämpfen gegeneinander an. Der Sport ist noch ziemlich jung, aber aufgrund der vielen begeisterten Teilnehmer ist er einer der am schnellsten wachsenden Hundesportarten in den Niederlanden.

Was ist Flyball?
Flyball ist eine Mannschaftssportart, bei der die Hunde eine Art Staffellauf laufen müssen. Pro Spiel treten zwei Teams gegeneinander an. Jedes Flyball-Team besteht aus mindestens 4 bis maximal 6 Hunden. 4 dieser Hunde laufen das Rennen und 2 Ersatzhunde können anwesend sein. Neben den 6 Hunden gehören 6 Besitzer, ein Trainer und ein Balllader zum Team. Die Flyball-Strecke besteht aus einem Start, der auch das Ziel ist, vier (niedrigen) Hindernissen und einem Flyball-Automaten am Ende der Strecke. Im Gegenzug muss jeder Hund die 4 Hindernisse so schnell wie möglich überwinden, um zum Flyball-Automaten zu gelangen. Die Höhe der Hindernisse wird an die Höhe des kleinsten Hundes im Team angepasst.

Leave a Reply

Your email address will not be published.